„Wertlegung“ – meine Vision vom Sinn des eigenen Lebens


Wertlegung
Wertlegung ist persönlich gelebte Wertschätzung: die Fähigkeit, spürbar motiviert zu sein von all dem, auf das man selbst Wert legt – und danach zu handeln. Wertlegung macht den Sinn des eigenen Lebens greifbar. Sie ist das Gegenteil davon, im Alltag gleichgültig und damit ohne Ausrichtung und Vision zu leben. (Mischka Solonevich)

Werte
„Werte sind jene Vorstellungen, welche in einer Gesellschaft allgemein als wünschenswert anerkannt sind und den Menschen Orientierung verleihen.“ (Karl Schlecht)


 
Die “Wertlegung”-Methode. Das Kernthema.

Das gefühlt stimmige Leben findet – von weit oben betrachtet – zwischen Gegensätzen statt:
• Wenn man fest steckt, wünscht man Bewegung – wenn man vor lauter Bewegung den Boden verliert, legt man Wert auf Stabilisierung.
• Wenn man einsam ist, legt man Wert auf Gemeinsamkeit – wenn man weit genug ins „Wir“ gegangen ist, legt man wieder mehr Wert auf „Ich“.
• Wenn man sich orientierungslos fühlt, ist es Zeit, die eigenen Wertlegungen zu entrümpeln – wenn man sich aber genügend an seinen Wertlegungen orientiert hat, ist es Zeit für Nonsens und Kopfstand.
• Yin. Und Yang!

Man kann auf die jeweiligen Positionen zwischen den Polen Wert legen und ebenso auf die Bewegungsfähigkeit. D.h. gleichermaßen frei zu sein in beide Richtungen, wie etwa „Macho“ als auch „Softie“ …

Der Kern meiner Arbeit, meiner Berufung und meines Angebots ist das, was ich als Bewegung zwischen „Wertlegung“ und all ihren Gegenpolen bezeichne – z.B. das scheinbar Überflüssige. Die bewusste Empfindung oder auch die unbewusste Lebenseinstellung, dass der Mensch auf manches Wert legt, einiges in seinem Leben für wichtiger hält und anderes für weniger wichtig, ist der Ausgangspunkt für das Kernthema.

Die Freiheit diese Wertlegung-Gegenpol-Bewegung ist so fundamental wie die Liebe, die Kontrolle, die Wahrheit, der Gleichmut, die Hingabe: nämlich all das, was der Mensch versteht, begehrt, erreicht, ignoriert, verdrängt, blockiert, vorantreibt, für sich erfährt, all das, was ihn auch immer wieder resignieren lässt.

Meine Arbeit mit der “Wertlegung”-Methode zielt darauf, dem Einzelnen beizustehen. Auch, damit er als Individuum mit der Familie, den Kollegen, dem Arbeitgeber, der Gesellschaft oder „dem Schicksal“ besser mitziehen kann. Individualität schließt nicht aus, dass wir oftmals in der Not, getrieben oder hörig in dem mechanischen Aspekt des Menschseins gefangen zu sein scheinen – oder es wirklich sind. Und sie bewirkt einen garnicht so versteckten Zauber, der sich ganz natürlich in die Wirklichkeit integriert.

Meine Vision und Erfahrung
ist es, dass wir alle entlang unserem Potential wachsen können. Und keiner sich länger als nötig in der Wüste der Resignation, in der Wunde der Seele, in den Automatismen des Lebens, im Nebel der Unbewusstheit aufhalten muss. Mein Part ist es, denjenigen der das möchte, momentan oder längefristig zu begleiten – solange meine Begleitung nach Ermessen des Klienten dem Licht seiner Seele dient.

Mit Wertschätzung und Liebe
~ Mischka Solonevich

_______
Zu unserem Ansatz gehört, dass in unserem Rahmen jeder ein seinem jeweiligen Stand entsprechendes Hilfsangebot finden kann, ob in der Telefonkette, in den Aufbaugruppen, durch unsere telefonische Begleitung oder einer Einzelsitzung bei mir …